Forum zum Thema Energieausweis, Energiesparen und Modernisierung

Alle Kategorien > Experten-Chats > Chat am 14.11.2008 geschlossen > Temperaturen mit Brennwertkessel zu hoch?
Anzahl Nachrichten: 5 - Seiten (1): [1]
Autor: Herr Schuster
Erstellt: 14.11.2008 - 20:08
Betreff: Temperaturen mit Brennwertkessel zu hoch?
Guten Abend Herr Klinkert,

ich habe auch gleich eine Frage an Sie:

Meine Heizkessel Bj.92 muss raus. Ich wollte mir eigentlich einen Brennwertkessel (Gas) zulegen, aber mein Klempner, der auch Energieberater ist, meint, dass macht mit den alten Heizkörpern keinen Sinn, weil die Temperaturen für Brennwert dann zu hoch sind. Ich verstehe das nicht. Er meint aber ich müsse auch alle Heizkörper austauschen. Ist das richtig?
Autor: vklinkert
Erstellt: 14.11.2008 - 20:15
Betreff: re: Temperaturen mit Brennwertkessel zu hoch?
Ich versuche, dass mal kurz und verständlich zu erklären. Brennwertgeräte nutzen die Kondensationswärme des Abgases für den erhöhten Wirkungsgrad und benötigen dafür eine möglichst niedrige Heizwassertemperatur.
Die Heizkörper in Ihrem Haus sind aber für den alten Kessel ausgelegt worden, der mit höheren Temperaturen (vermutlich 70-80°C) gearbeitet hat. Würden Sie nun die Heizwassertemperatur dauerhaft absenken, wird es unter Umständen in den Räumen nicht mehr warm. Das meint Ihr Berater. Er hat aber nicht ganz recht. Das moderne Brennwertgerät arbeitet nicht mit konstanten Heiztemperaturen sondern passt diese je nach Außentemperatur an, d.h. umso kälter es draußen ist, umso wärmer wird das Heizwasser eingestellt. In der Praxis werden dann nur an wenigen Tagen auch in Ihrem Haus die hohen Heiztemperaturen benötigt, die eine Brennwertnutzung unmöglich machen. Die meiste Zeit sind moderate Heiztemperaturen möglich, die für eine sehr hohe Effektivität des Brennwertkessels sorgen.
Fazit: Der Austausch der Kesselanlage und der Einsatz von Brennwerttechnik wird auch mit den alten Heizkörpern zu deutlichen Einsparungen führen.
Beste Grüße
vk
Autor: Jürgen
Erstellt: 14.11.2008 - 20:25
Betreff: re: Temperaturen mit Brennwertkessel zu hoch?
ich würde überhaupt keinen Gaskessel mehr einsetzen, die Bindung der Gaspreise an den Ölpreis ist eine Sauerei. Wo soll da der Sinn sein. Das ist reine Abzocke
Autor: Herr Schuster
Erstellt: 14.11.2008 - 20:30
Betreff: re: Temperaturen mit Brennwertkessel zu hoch?
Vielen Dank Herr Klinkert ich werde Ihr Argument zum Einsatz bringen.

Mit freundlichen Grüßen
Schuster
Autor: vklinkert
Erstellt: 14.11.2008 - 20:30
Betreff: re: re: Temperaturen mit Brennwertkessel zu hoch?
naja...ich kann das Unverständnis darüber voll nachvollziehen.
Aber tatsächlich gibt es dafür auch einen Grund...ob nun vernünftig oder nicht:
Erdgas wird von den deutschen Versorgern in großen Mengen und langjährigen Verträgen von großen Exporteuren gekauft, das sind hauptsächlich Russland und Norwegen. Die diktieren natürlich in gewisser Weise die Verträge und schlieen langfristige Kontrakte nur mit dieser Indizierung ab. Dazu kommen noch andere Effekte, u.a. die Festlegung bestimmter Mindestabnahmemengen, die langfristig stehen, und auch bei Minderabnahme (z.B. einem milden Winter) zu höheren Preisen führen können.
Anzahl Nachrichten: 5 - Seiten (1): [1]