Forum zum Thema Energieausweis, Energiesparen und Modernisierung

Alle Kategorien > offenes Forum > Energiesparen im Haushalt > Steckdosen ausschalten wegen standby
Anzahl Nachrichten: 21 - Seiten (1): [1]
Autor: rocco79
Erstellt: 15.12.2008 - 08:04
Betreff: Steckdosen ausschalten wegen standby
da wird ja gerade ein riesen Zirkus drum gemacht. ist das denn wirklich so schlimm? ich habe gelesen das die meisten Geräte sowoeso schaltnetzteile haben, die schalten doch automatisch ab.
Autor: vklinkert
Erstellt: 15.12.2008 - 13:14
Betreff: re: Steckdosen ausschalten wegen standby
Schaltnetzteile heißen nicht so, weil sie sich automatisch abschalten. Sie arbeiten im gegensatz zu normalen Trafonetzteilen mit zusätzlicher Elektronik, die die Eingangsspannung modifiziert, so dass sie mit erheblich höherer Frequenz ankommt.
Das hat den Vorteil, dass man den nachgeschalteten Trafo wesentlich kompakter und leichter bauen kann und geringere Verluste auftreten. das gilt aber pauschal nur bei Nennlast. Bei falscher auslegung bzw. im Stillstand können Schalötnetzteile genauso hohe bzw. höhere Verluste haben als ein gut dimensioniertes Trafonetzteil.
Autor: rocco79
Erstellt: 16.12.2008 - 09:55
Betreff: re: Steckdosen ausschalten wegen standby
aha....vielen Dank.
Aber wie soll ich das beim Kauf erkennen?
Autor: vklinkert
Erstellt: 17.12.2008 - 15:50
Betreff: re: re: Steckdosen ausschalten wegen standby
Das können Sie praktisch garnicht erkennen. Geplant sind aber bereits Kennzeichnungen für einzelne Gerätegruppen, z.B. Mobiltelefone. Wichtig ist vor allem, dass Sie, soweit möglich, Geräte mit Standbyschaltung oder Steckernetzteil bei (längerem) Nichtgebrauch vom Netz trennen, z.B. durch Verwendung abschaltbarer Steckdosenleisten.
Autor: paul.anzal
Erstellt: 21.10.2010 - 09:49
Betreff: re: re: re: Steckdosen ausschalten wegen standby
Schon etwas älter der Beitrag, aber ja doch immer wieder interessant.

Inzwischen kann man sich Messgeräte ausleihen, die einem den Stromverbrauch bei vermeindlich ausgeschaltetem Gerät anzeigen. Wir haben das mal gemacht und waren sehr überrascht, was noch an Strom floss, obwohl wir dachten, der Verbrauch müsste bei Null liegen.

Kann ich nur empfehlen, da fällt dann auch die Anschaffung eines Neugerätes mit niedrigerer Energieeffizienzklasse nicht so schwer.
Autor: paul.anzal
Erstellt: 27.10.2010 - 09:23
Betreff: re: re: re: re: Steckdosen ausschalten wegen standby
Was mir dazu noch einfällt:

interessant ist das auch im Urlaub, wenn man ein Ferienhaus bucht, bei dem der Strom separat abgerechnet wird. Da staunt man manchmal nicht schlecht, was man da noch berappen muss.
Autor: Helion
Erstellt: 28.10.2010 - 22:08
Betreff: re: Steckdosen ausschalten wegen standby
Sehr nett sind auch Zeitschalter, die zu einem bestimmten Zeitpunkt einfach komplett ausschalten. Sowas gibt es auch für Steckerleisten und es funktioniert genauso wie beispielsweise bei der Heizung um Öl oder Gas zu sparen. Um Punkt 22 Uhr beispielsweise schaltet das Teil dann komplett aus. Und die Dinger verbrauchen auch nicht unbedingt mehr, als die Leiste im Standby verbrauchen würde. :-)
Autor: SKruse
Erstellt: 26.11.2010 - 10:02
Betreff: re: Steckdosen ausschalten wegen standby
Bei allem Stromspareifer sollte man aber auch bedenken, dass es bei manchen Geräten, wie zum Beispiel Tintenstrahldruckern, besser sein kann, sie einfach im Standby-Modus zu belassen. Denn einige Modell führen jedesmal, nachdem Sie komplett vom Strom genommen wurden eine Reinigung der Druckköpfe vor und verbrauchen dabei Tinte.

Wir haben uns ne ganze Weile gewundert, warum unser alter Drucker so viel Tinte geschluckt hat, bis uns ein Bekannter darauf aufmerksam machte. Nachdem wir ihn dann von der Steckerleiste mit An/Aus-Schalter genommen und einfach im Standby gelassen haben, hat sich der Tintenverbrauch drastisch reduziert.

Ist zwar auch nicht optimal, aber Strom ist billiger als Tinte :) .
Autor: Marcello
Erstellt: 04.08.2014 - 08:48
Betreff: re: Steckdosen ausschalten wegen standby
hm..interessantes Thema, aber haben das wirklich alle Geräte..?
Autor: Winterwelt
Erstellt: 06.11.2014 - 10:24
Betreff: re: Steckdosen ausschalten wegen standby
Der Hinweis mit dem Drucker ist wirklich interessant - das werde ich mir mal genauer anschauen. Danke!
Autor: LaLa0711
Erstellt: 24.03.2015 - 12:52
Betreff: re: Steckdosen ausschalten wegen standby
Bevor ich mir umständlich Messgeräte oder sowas ausleihe, verwende ich lieber Mehrfachsteckdosen mit An/aus-Schalter, dann bin ich auf der sicheren Seite wann immer ich das Haus verlasse oder die Geräte nicht brauche.
Autor: Babs
Erstellt: 19.04.2015 - 11:43
Betreff: re: Steckdosen ausschalten wegen standby
Wir benutzen auch Mehrfachsteckdosen mit Ausschalter. Ich wüsste jetzt nicht, was man noch alles machen könnte, um Strom anders zu sparen. Aus ist aus, ist doch am besten, oder?
Autor: tetris
Erstellt: 20.04.2015 - 11:36
Betreff: re: Steckdosen ausschalten wegen standby
von geplanten Kennzeichnungen bis zur Umsetzung kann aber noch ne Weile dauern - leider..
Autor: segelbornp
Erstellt: 04.10.2015 - 17:22
Betreff: re: re: Steckdosen ausschalten wegen standby
Ich habe vor kurzem einen Artikel gelesen in dem geraten wurde man soll Nachts die Sicherungen rausnehmen, da das nicht nur Strom spart, sondern auch noch den Elektrosmog in der Nacht verringert. Ist da was dran, bzw. wie effektiv ist das?
Autor: Nickoo
Erstellt: 06.10.2015 - 17:47
Betreff: re: Steckdosen ausschalten wegen standby
Das Thema mit der Steckdose wird meist unterschätzt! Zwar sind die Energieeinsparungen auf den ersten Blick minimal. Aber langfristig lässt sich viel Geld einsparen!
Autor: Leuchte
Erstellt: 07.10.2015 - 15:50
Betreff: re: Steckdosen ausschalten wegen standby
Das denke ich auch, dass da im Laufe der Zeit ein guter Batzen zusammen kommt. Kleinvieh macht halt auch Mist...
Autor: ComBatz
Erstellt: 09.10.2015 - 14:05
Betreff: re: Steckdosen ausschalten wegen standby
Auf die Standby-Angaben der Hersteller sollte man auch nicht immer vertrauen. Habe auch mal selbst nachgemessen und war ganz schön baff, was da noch im Standby durch die Leitung geht (trotz Herstellerangaben...).
Autor: tetris
Erstellt: 20.10.2015 - 21:30
Betreff: re: Steckdosen ausschalten wegen standby
Das mit dem Drucker wusste ich auch nicht, danke!! Leih dir doch sonst einfach mal nen Strommesser von deinem Anbieter aus, dann weißt du Bescheid. Hab ich neulich auch gemacht (https://www.stadtwerke-osnabrueck.de/privatkunden/energie/dienstleistungen.html) falls deiner sowas nicht hat -> http://www.amazon.de/Energiekostenmessger%C3%A4t-Stromverbrauchsz%C3%A4hler-Cost-Anzeige-Energy-Bedienelemente-Kinderschutzsicherung/dp/B012FLHSRY/ref=sr_1_2?ie=UTF8&qid=1445369385&sr=8-2&keywords=strommessger%C3%A4t
So teuer sind die auch nicht!
Autor: Leuchte
Erstellt: 06.11.2015 - 14:09
Betreff: re: re: Steckdosen ausschalten wegen standby
Das mit dem Nachmessen ist ein guter Tipp! Danke, das mache ich mal.
Autor: WunderPunkt
Erstellt: 04.01.2016 - 16:48
Betreff: re: Steckdosen ausschalten wegen standby
Hi,

also bei haben wir viel Stromkosten engespart als wir anfingen die Geräte ganz abzuschalten, anstatt nur Standby.

LG
Autor: Mehmedi
Erstellt: 17.06.2020 - 13:59
Betreff: re: Steckdosen ausschalten wegen standby
Hallo zusammen,

ich will da auch gerne was dazu sagen.
Wenn man auf Standby macht dann kann man schon Strom sparen aber ich persönlich muss sagen, dass ich auch bei meinen Geräten darauf achte, dass die energiesparend sind.

Geschaut habe ich auch nach einem neuen TV Gerät.

Bei https://www.homeandsmart.de/energieeffiziente-smart-tv-im-test habe ich mich auch informieren können nach energiesparenden Smart TV Geräten.
Entschieden habe ich mich für ein Gerät von Sony. Kann ich echt empfehlen, wenn man schon vorher beim Kauf der Geräte drauf achtet.
Anzahl Nachrichten: 21 - Seiten (1): [1]
Sie müssen sich anmelden, um in dieser Konferenz eine Nachricht zu schreiben.